Anstehende Veranstaltungen

  1. Birding Outing @ Dombeya Game Reserve Eswatini

    September 27 @ 06:00 - 13:00
  2. Mlilwane off the beaten track * The Tunnel Hike @NHSE

    Oktober 4 @ 07:30 - 13:30
  3. Mountain Bike: INYATSI Swazi Frontier 2020

    Oktober 8 - Oktober 10
  4. Birding @ Mafuteni Ranch Eswatini

    Oktober 25 @ 07:00 - 13:00
  5. Birding @Mabuda Farm Eswatini

    November 29 @ 07:00 - 13:00
  6. Boxing Day 2020

    Dezember 25
  7. 4rd Edition of The Birding Spectacular

    Januar 23, 2021 - Januar 24, 2021

wer schreibt hier eigentlich ?

Wandern Eswatini

Musik in Deinen Ohren: hier gehts zu Deiner perfekten Roadtrip Playliste

Mypinkbumper Radio
Klicke auf das Bild um den Radiosender zu starten

Willst Du Dich mehr austauschen ? Komm’ in unsere Facebook Community

Facebook Icon
Klicke auf das Bild um zur Gruppe zu gelangen

 

Der neueste Klatsch aus dem Königreich

Neues auf Instagram

Das einzigartige Biosphärenreservat Lubombo in Eswatini

Das einzigartige Biosphärenreservat Lubombo in Eswatini

Lubombo ist das erste (und einzige) Biosphärenreservat im Königreich Eswatini. Es wurde in 2019 von der UNESCO ausgerufen.

Eswatini als Binnenstaat wird im Norden, Westen und Süden von Südafrika und im Osten von Mosambik begrenzt. Die Region Lubombo ist die größte der vier Verwaltungsregionen von Eswatini und macht ca. 34 % der Landesfläche aus. Die Region hat jedoch die zweitkleinste Bevölkerung des Landes.

Diese Verwaltungsregion hat eine hohe Artenvielfalt, einschließlich einer Reihe wichtiger global bedrohter Arten, wie zum Beispiel dem Spitzmaulnashorn (Black Rhino/Diceros bicornis) und bietet die Chance seltene Tiere wie den Leoparden, das Suni oder das Stachelschwein zu finden.

Die wirtschaftlichen Aktivitäten in der Region sind hauptsächlich der Anbau und die Verarbeitung von Zuckerrohr.

Alle Zuckermühlen des Landes befinden sich im Lowveld- Teil von Lubombo und tragen maßgeblich zum BIP des Landes bei.

Lubombo Areal:

Die Fläche beträgt 294.020 ha

Kernfläche (n): 53.021 ha
Pufferzone (n): 53.510 ha
Übergangszone (n): 187.489 ha

Sonnenuntergang Magadzavane Lodge
Sonnenuntergang Magadzavane Lodge

Ökologische Eigenschaften


Das Biosphärenreservat Lubombo umfasst Teile vor alle zwei unterschiedliche Biomen:

  • Flachland Savanne (Lowveld Savannah)
  • Waldbiom des Lubombo-Plateaus

Obwohl die vorhandenen Schutzgebiete relativ gut positioniert sind, um die Unterschiede in der biologischen Vielfalt abzudecken, gibt es eine Reihe wachsender Bedrohungen für diese Reservate und die verbleibenden natürlichen Gebiete in den Landschaften des Landes.

Die Lubombo Gegend ist eine hoch endemische Zone mit Lubombo-Eisenwäldern (Androstachys jonsonii), Lubombo- Zykaden (Cycads) (Encephalartos lebomboensis).

Zudem wurde in der Vergangenheit eine neue Barleria-Art (Barleria Lubombensis) entdeckt, weshalb nochmal deutlich wurde, dass eine systematische Bewertung und Erforschung der Landschaft und der Gegend notwendig ist.

Die Lubombo-Landschaft hat auch einheimische Wälder wie den Jilobi-Wald, der eine hohe Artenvielfalt aufweist.

Das Ökosystem bietet auch einen Lebensraum für eine Reihe einzigartiger Tiere, wie zum Beispiel die Suni (Nesotragus moschatus zuluensis).

Bedrohte Arten wie der Leopard (Panthera pardus) und andere bedrohte Wildtiere haben ihr zu Hause in der Region.

Sozioökonomische Merkmale

Das Biosphärenreservat Lubombo kann in zwei Unterregionen unterteilt werden – das Lubombo-Plateau und das Lubombo-Lowveld. Das Plateau zeichnet sich durch größtenteils kommunales Land aus, das aufgrund seiner einzigartigen Landschaftsqualitäten ein herausragendes Potenzial für Ökotourismus aufweist, während das Lowveld durch Wildreservate und Ranches sowie große Zuckerplantagen gekennzeichnet ist, die sich größtenteils in Privatbesitz befinden.

Das Lowveld-Gebiet wurde durch den Zuckerrohranbau im industriellen Maßstab stark beeinträchtigt, enthält jedoch immer noch eine Reihe von Naturschutzgebieten und kleine Überreste von Flusswäldern.

Das Plateau weist nach wie vor ein hohes Maß an Artenvielfalt und Landschaftswerten auf.

Die touristischen Auswirkungen in beiden Regionen sind nach wie vor äußerst gering.

Naturschutztourismus im Lowveld wird in einer Weise praktiziert, die im Einklang mit verantwortungsvollem Tourismus in Bezug auf Umweltauswirkungen steht, und soziale Auswirkungen sind im Allgemeinen positiv, da diese Gebiete zur lokalen Beschäftigung beitragen.

In diesen Gebieten ist auch zukünftig kein groß angelegter Massen-Tourismus geplant.

sanibonani

Hallo lieber Leser, mein Name ist Ellen und ich bin die Erfinderin und Macherin hinter diesen Beiträgen. Als Abenteuerin, Autorin, Travel & Hiking Coach und wanderbare Reisebegleiterin verbinde ich mich gerne mit Menschen, die gerne Neues entdecken & erleben wollen und somit ihre persönlichen Träume Wirklichkeit werden lassen. Ich wünsche mir, dass der Artikel Dir interessante und wertvolle Informationen geliefert hat. Sollte etwas fehlen, falsch oder veraltet sein oder Du hast Verbesserungsvorschläge, freue ich mich über eine Nachricht von Dir. Vielen lieben Dank und viel Freude bei der weiteren Lektüre von anderen Beiträgen. Bis bald, Deine Ellen.

Hast Du das schon gewusst ?

Literaturliste Eswatini 2020 (Swasiland)

Literaturliste Eswatini 2020 (Swasiland)

Die Hauptstadt Mbabane und ihre Highlights

Die Hauptstadt Mbabane und ihre Highlights

Eswatini Umhlanga 2020 (reed dance) abgesagt

Eswatini Umhlanga 2020 (reed dance) abgesagt

Botanischer Garten Summerfield – die grüne Oase im Königreich Eswatini mit seinen 11 unvergleichlichen Gärten

Botanischer Garten Summerfield – die grüne Oase im Königreich Eswatini mit seinen 11 unvergleichlichen Gärten